Unsere Referenzen

…was wir bisher erfolgreich umgesetzt haben


Die folgende Aufstellung gibt einen stichpunktartigen Überblick der bedeutsamsten Projekte, die mit den führenden Köpfen von InfoQuest realisiert wurden. Die Schwerpunkte liegen im Bereich kundenspezifischer Datenbank-Controllingsysteme (office- und webbasiert) sowie Multimedia- und eLearning-Projekte.



Testfragen-Generator (2018-2019)

Der Testfragen-Generator ist ein einfach zu bedienendes, datenbankbasiertes Programm zur vollautomatischen Ausgabe individueller Fragebögen im PDF-Format. Das Anwendungsprogramm für den Schulungs- und Ausbildungsbereich ist unter Microsoft-Access ab Version 2013 oder einer entsprechenden kostenfreien Runtime-Version lauffähig. Neben einer Vielzahl weiterer Tools finden Sie die Anwendung als Produkt auf 'Betrieb in Bestform' unter Testfragen-Generator

Ansprechpartner: Hr. Büttner unter 02842-9276881 oder Hr. Krassmann unter 06101-3493507



Maschinen- und Angebots-Konfigurator (2017-2018)

Entwicklung eines datenbankbasierten Managementsystems zur automatischen Berechnung kostenoptimierter Maschinenkonstellationen im Fachbereich Maschinen- und Anlagenbau der G. Siempelkamp GmbH & Co. KG. Im ersten Schritt wurde ein Access/VBA/SQL-basiertes Pilotprojekt für einen definierten Anlagenausschnitt entwickelt, mit dem mögliche Realisierungsvarianten im Hinblick auf Kundenwünsche "auf Knopfdruck" berechnet und transparent aufgezeigt werden können.

  • vollautomatische Berechnung kostenoptimaler Anlagenkonfigurationen unter…
    - Berücksichtigung kundenspezifischer Zielvorgaben und Wünsche
    - Berücksichtigung regionsspezifischer und priorisierter „Liefer-Standards“
    - Berücksichtigung maschinenabhängiger Parameter
  • transparente Darstellung von Berechnungsergebnissen aller möglichen Alternativen

Ansprechpartner: Hr. Büttner unter 02842-9276881



Musterlager (2015-2019)

Weiterentwicklung einer unternehmensinternen, Access/VBA/SQL-basierten Datenbankanwendung, mit denen der weltweite Versand von Kundenanfragen nach Materialmustern gesteuert wird.

Ansprechpartner: Hr. Büttner unter 02842-9276881



Optimierung der Platten-Produktion (2016-2018)

Das Access/VBA/SQL-basierte Anwendungsprogramm für die PJB Industrial-Engineering dient Betreibern von Plattenfertigungsanlagen (Span, MDF, OSB) zur Abschätzung von Prozessveränderungen durch Anpassung von Einflussgrößen im Gesamtprozess. Der Betreiber erhält hierdurch Lösungsansätze, um angestrebte Zielgröße im Prozess erreichen zu können.

  • mehrstufiges, dynamisches Auswahlsystem, mit dem der Anwender sich alle Eigenschaften inkl. Messwerten und Einflussgrößen zu einem gewählten Produkt anzeigen lassen kann
  • Diagramme beschreiben den physikalischen bzw. erfahrungsbezogenen Zusammenhang zwischen Eigenschaften und Einflussfaktoren
  • Optimierungsschritte führen zu Transparenz möglicher Prozessveränderungen

Ansprechpartner: Hr. Büttner unter 02842-9276881



Personal-Einsatzzeiten (2016-2017)

Planung von Personal-Einsatzzeiten von mehreren Instandsetzungs-Service-Teams bei ThyssenKrupp Steel Europe / Standort Bochum. Das Access/VBA/SQL-basierte Anwendungsprogramm vereinheitlicht teamabhängige Planungsverfahren.

  • vollautomatische Datenübernahme individueller Excel-Quelldaten der Teams
  • transparente Darstellung der Mitarbeiterverfügbarkeit
  • flexibles, zeitraumbezogenes Berichtswesen

Ansprechpartner: Hr. Büttner unter 02842-9276881



Controlling der Instandsetzungs-Einsatzzeiten (2015-2017)

Auswertung und Steuerung von Instandsetzungsaufträgen (Meldungen, Aufträge, Vorgänge). Unterstützung der Instandsetzungs-Service-Teams für ThyssenKrupp Steel Europe / Standort Bochum bei Planung und Umsetzung. Mehr zu diesem Thema finden Sie in unserer Kurzinformation Instandsetzungs-Controlling.

  • Tägliche vollautomatische Datenübernahme der SAP-Quelldaten (SAP-Schnittstelle)
  • flexibles, zeitpunktbezogenes Berichtswesen (aktueller Stand)
  • flexibles, zeitraumbezogenes KPI-Berichtswesen über Diagramme (KPI=Leistungskennzahl)
  • Sammel-Berichtswesen und wöchentliche Team-Gesamtberichte

Ansprechpartner: Hr. Büttner unter 02842-9276881



Betriebliches-Gesundheits-Management (2012-2016)

Konzeptioneller Aufbau eines innovativen, webbasierten Selbstauswertungssystems für KMUs bis Konzerne, um den drei besorgniserregenden Entwicklungen in deutschen Unternehmen entgegenzuwirken (Überalterung der Belegschaft, Fachkräftemangel, Anstieg der psychischen Belastungen). Mehr zu diesem Thema finden Sie in unserer Publikation Proaktive Gestaltung des demografischen Wandels.

  • Nachhaltiger und prozessorientierter Lösungsansatz
  • Vernetzung von Unternehmen, Mitarbeitern und Dienstleistern
  • Verknüpfung von verfügbarem Sachwissen mit neuester, webbasierter Informationstechnologie
  • Organisations- und standortbezogene Informations- und Reportingsteuerung
  • anonyme Erfassung der IST-Situation (orientierende Erstanalyse)
  • Maßnahmensteuerung über den gesamten PDCA-Zyklus (PDCA=Plan-Do-Check-Act)
  • Wirksamkeitskontrolle und Wissenstransfer über eine "Community of Practice"

Ansprechpartner: Hr. Büttner unter 02842-9276881 oder Hr. Krassmann unter 06101-3493507



Vorschrift2-Manager (2010-2012)

Der Vorschrift2-Manager dient allen Unternehmen zur einfachen, online-gestützten Ermittlung der Einsatzzeiten für Betriebsärzte und Sicherheitsfachkräfte. Mit ihm kann die jährlich wiederkehrende, gesetzliche Dokumentationspflicht für Arbeitgeber und Behörden erfüllt werden. Das Ergebnis ist die "Zielvereinbarung nach den Vorgaben der DGUV Vorschrift 2" für das gewählte Jahr, aus dem die stundenmäßigen und inhaltlichen Leistungen der Aufgaben zur Grund- und Betriebsspezifischen Betreuung hervorgehen. Mehr zu diesem Thema finden Sie in unserer Kurzinformation Vorschrift2-Manager; eine kostenfreie Demoversion finden Sie auf unserer Homepage Vorschrift2-Manager.

  • Einfache, benutzerfreundliche Handhabung über einen Browser (keine Installation notwendig)
  • Übersichtliche und schnelle Informationsdarstellung der umfangreichen Verordnungspunkte
  • Hilfestellungen zu den Aufgabenbereichen und Durchführungspunkten
  • Speicherung der Daten auf Ihrem PC (Download - keine zentrale Datenspeicherung!)
  • Öffnen und Weiterbearbeitung bereits gespeicherter Daten von Ihrem PC (Upload)
  • Dynamische Ausgabe Ihrer Eingabedaten als PDF (Acrobat-Reader)

Ansprechpartner: Hr. Büttner unter 02842-9276881 oder Hr. Krassmann unter 06101-3493507



Intranetgestützte Gefährdungsbeurteilung und Maßnahmencontrolling (2001-2013)

Webbasierte Datenbankanwendung zur Beurteilung betrieblicher Prozesse mit dem Ziel diese kontinuierlich durch geeignete Maßnahmen zu optimieren. Des Weiteren werden gesetzliche Forderungen umgesetzt, Beurteilungs- und Verfahrensweisen unternehmensweit vereinheitlicht und eine werksübergreifende Transparenz als Voraussetzung für Verbesserungsprozesse geschaffen. Konzernweiter Einsatz in der Arbeitssicherheit der ThyssenKrupp AG sowie weiteren mittelständigen Unternehmen. Mehr zu diesem Thema finden Sie in unserer IfaA-Publikation (Fachblatt für angewandte Arbeitswissenschaft) Webbasiertes Maßnahmen-Management.

  • Zentrale Steuerung über einen Browser (keine Installation notwendig)
  • Sichere Anwender-Zugriffssteuerung
  • Geschützter Datentransfer im Kunden-Intranet
  • Dynamisches und flexibles Berichtswesen über PDF "auf Knopfdruck"
  • Abbildung datenbanktypischer Funktionalitäten im Browser
  • Immer "alles auf einen Blick"
  • Erkennen von (Fehl-) Entwicklungen über Ampel-Alarmsysteme

Ansprechpartner: Hr. Büttner unter 02842-9276881 oder Hr. Krassmann unter 06101-3493507



Intranetgestütztes Checklisten- und Maßnahmenmanagement (2008-2015)

Umfangreiche Weiterentwicklung der "intranetgestützten Gefährdungsbeurteilung" WebMass zu einem allgemeinen Checklisten- und Maßnahmen-Managementsystem. Es können beliebige unternehmensbezogene Fragenkataloge, deren Auswertung und Handlungskonsequenzen (Maßnahmen) vereinheitlicht, standortübergreifend und benutzerfreundlich über ein Browser gesteuert werden. Die Check- und Prüflisten können verschiedensten betriebsorganisatorischen Zwecken dienen; z.B. Arbeitsschutz und Sicherheit (Gefährdungsbeurteilung, Unterweisung); Organisation und Betrieb (Arbeitsplatzbewertung, Qualitätscontrolling, interner Stellenmarkt, Auditierung); Betriebliche Gesundheit (Gesundheitskompetenz, Mitarbeiter-Fürsorge); Personal und Kunden (Mitarbeiterbefragung, Kundenzufriedenheit). Mehr zu diesem Thema finden Sie in unserer Kurzinformation Webbasiertes, Checklisten-orientiertes Maßnahmen-Managementsystem.

  • Zentrale Steuerung über einen Browser (keine Installation notwendig)
  • Anwenderbezogene Zugriffssteuerung auf Fragenkataloge und Unternehmensbereiche
  • Geschützter Datentransfer im Kunden-Intranet
  • Verknüpfung von Checklisten mit Maßnahmencontrolling
  • Dynamisches und flexibles Berichtswesen über PDF "auf Knopfdruck"
  • Abbildung datenbanktypischer Funktionalitäten im Browser
  • Immer "alles auf einen Blick"
  • Erkennen von (Fehl-) Entwicklungen über Ampel-Alarmsysteme

Ansprechpartner: Hr. Büttner unter 02842-9276881 oder Hr. Krassmann unter 06101-3493507



Personalcontrolling (2000-2017)

Das Personalcontrolling umfaßt verschiedene Themen und Anwendungen, die seit mehr als 17 Jahren kontinuierlich für alle Outokumpu-Nirosta-Werke (früher ThyssenKrupp) erstellt, erweitert und an aktuelle Gegebenheiten angepaßt werden. Das Personalcontrolling basiert auf aktuellen SAP- und weiteren internen Datenquellen; es umfaßt verschiedene Hauptthemen. Mehr zu diesem Thema finden Sie in unserer Kurzinformation Personalmanagement.

  • Personalstandscontrolling Personalstand, Durchschnittsbelegschaft, Alters- und Betriebszugehörigkeit, Nationalitätenstrukturen, Befristete und ruhende Arbeitsverhältnisse

  • Mitarbeiterstunden Lohn-/Gehaltsstatistik, Ausfallstunden/ geleistete Stunden, Ausfallstunden/ Jahres-/ Quartalsübersichten, Ausfall durch Krankheit/ Urlaub/ Mehrarbeit

  • Personalmaßnahmen Soll-/ Ist-Massnahmen-Übersichten, Soll-Belegschaft Jahres-/ Quartalsübersichten, Soll-Ist-Erfüllungsgrad, Soll-Ist-Vergleiche, Massnahmen-Fortschreibung, Soll-/ Ist-Jahres-/ Quartalsübersichten, Personalbewegung Soll-/ Ist-Jahres-/ Quartalsübersichten, Plan-Massnahmen-Fortschreibung

  • Mitarbeiter-Fürsorge Abwesenheitsstatistik, Organisationsstatistik

  • Daten-Schnittstellen SAP, Persis, Excel

Ansprechpartner: Hr. Büttner unter 02842-9276881



Betriebsdatensteuerung Transferagentur (1999-2003)

Vernetzte Datenbankanwendung, mit der die administrativen Prozesse der Peag-Transferagentur über alle bundesweiten Standorte hinweg verwaltet, gesteuert und ausgewertet wurden. Dies umfaßt Personalstände, durchgeführte Schulungs- und Eingliederungsmaßnahmen usw., die im Rahmen von personellen Veränderungs-/Anpassungsprozessen bei Kunden, Beratern und Mitarbeitern anfallen.

  • Anwenderbezogene Zugriffssteuerung
  • Flexible und schnelle Datensteuerung
  • Grafische und tabellarische Statistikauswertungen
  • Datensynchronisation über mehrere Standorte

Ansprechpartner: Hr. Büttner unter 02842-9276881



Berechungsmodelle und Vertragserstellung zur Altersteilzeit (1998)

Automation der Vertragserstellung und Umgestaltung zur Altersteilzeit auf Basis der jeweils gültigen Mitarbeiter-Vertragskonditionen. Das Programm kam in ca. 200 Personalbüros des ThyssenKrupp-Konzerns zum Einsatz.

  • einfache Übernahme von Mitarbeiter-Vertragskonditionen
  • vollautomatische Altersteilzeit-Vertragserstellung

Ansprechpartner: Hr. Büttner unter 02842-9276881



Betriebliche Regelungen (2000-2001)

Erfassung, Steuerung und Suche betrieblicher Regelungen, deren Ursprünge in zwei unterschiedlichen Konzernen und mehreren Werken liegen. Die Anwendung stand allen ThyssenKrupp-Mitarbeitern zur Verfügung und gibt Auskunft über betriebliche Regelungswerke und deren Geltungsbereiche.

Ansprechpartner: Hr. Büttner unter 02842-9276881



Privat-Immobilien-Informationssystem (1996-1998)

Entwicklung und Einsatz eines Informationssystems, mit der marktverfügbare Insertionsdaten privater Immobilienanbieter innerhalb weniger Stunden aus Tages- und Wochenzeitungen erfasst, aufbereitet und kundengerecht ausgewertet werden können. In der Immobilien- und Maklerbranche des Regierungsbezirks Düsseldorf war dieses System 3 Jahre unter der Bezeichnung IMMOSCAN bekannt. IMMOSCAN war der Vorläufer der heute bekannten, onlinegestützten Immobilienplattformen und diente den Maklern dazu großflächig verstreute, wöchentlich inserierte Immobilieninformation mit ebenso vielfältigen Kundenwünschen in Einklang zu bringen. Mehr zu diesem Thema finden Sie in unserer VDM-Publikation (Verein Deutscher Makler / größtes Immobilienfachblatt bundesweit) Die Immobilienbranche im Wandel der Informationsgesellschaft.

Ansprechpartner: Hr. Büttner unter 02842-9276881



Kalkulationssoftware für Beschichtungssysteme (1994)

Angebotskalkulation komplexer Beschichtungssysteme unter Berücksichtigung sämtlicher betriebswirtschaftlicher Kosten. Anwendungsprogramm für die international tätige Keramchemie (Goldschmidt-Konzern, heute STEULER-KCH GmbH), das in verschiedenen in- und ausländischen Niederlassungen über viele Jahre eingesetzt wurde.

Ansprechpartner: Hr. Büttner unter 02842-9276881



Softwareprojekte für die Ruhr-Universität-Bochum (1987-1992)

Im Rahmen seiner Studienzeit, Maschinenbau-Ingenieurwesen (Automatisierungstechnik) und Wirtschafts-Ingenieurwesen, hat Hr. Büttner verschiedene Softwareprojekte in der Programmiersprache C für die Lehrstühle entwickelt, die z.T. auf der Hannovermesse vorgestellt wurden.

  • Eindimensionale Häufigkeitsverteilung (1992); Schulungs-Statistikprogramm für lehrstuhlinterne Zwecke (Diplomarbeit im Fachbereich Wirtschaft)

  • Statistische Prozeßkontrolle (1989); Rechnermäßige und visuelle Verarbeitung von Verfahren der statistischen Prozeßkontrolle über Prozeßregelkarten (Diplomarbeit im Institut für Arbeitswissenschaft). Das Programm wurde praxisbezogen für den Einsatz bei TRW-Ehrenreich/Düsseldorf konzipiert und diente u. a. zur mathematischen Beweisführung von Produktions-Erfahrungswerten.

  • Schnittstelle zu Diagnoseexpertensystem (1989); lehrstuhlinternes Schnittstellenprogramm zur automatischen Datenübernahme in ein vorhandenes Diagnoseexpertensystem (Studienarbeit im Institut für Automatisierungstechnik)

  • Dokumentation von Softwareprojekten (1987); lehrstuhlinternes Programm zur Erzeugung grafischer Baumhierachien auf der Basis eines Analyseprogramms zur sequentiellen Erfassung von C-Programmstrukturen (Studienarbeit im Institut für Automatisierungstechnik)

Ansprechpartner: Hr. Büttner unter 02842-9276881